Das nepia-Camp startet

 
Im Juni standen sie für geBALLt gegen ARMUT in Berlin  auf dem Platz: Jens Nowotny, Zecke Neuendorf, Steffen Baumgart, Maurizio Gaudino, Hans Meyer, Walter Eschweiler und viele andere Legenden des runden Leders. Jetzt finanzieren die Veranstalter, der Internationale Bund (IB) und die GEBEWO Soziale Dienste aus den Erlösen ein Feriencamp für benachteiligte Kinder. Auch einige Ex-Profis werden vor Ort sein.
 

 

Im Feriencamp von nepia e.V. können 60 Kinder aus benachteiligten Verhältnissen in der ersten Herbstferienwoche neue Interessen und Talente an sich entdecken. Die Angebote sind vielfältig: Neben Fußball stehen zum Beispiel Theater, Fotografie oder naturwissenschaftliche Experimente auf dem Programm. Das Camp, findet auf dem Gelände der Conrad-Schule in Berlin-Wannsee statt und wird aus den Einnahmen der Veranstaltung geBALLt gegen ARMUT finanziert.

Nepia e.V. ist Kooperationspartner von geBALLt gegen ARMUT.

Auch aktive und ehemalige Fußballerinnen und Fußballer sind vor Ort: Andreas „Zecke“ Neuendorf, Steffen Baumgart, Ronny Nikol, Francis Kioyo sowie vier Fußballerinnen der Frauenmannschaft von Hertha BSC werden mit den kids am Mittwoch bzw. Donnerstag kicken.

Fun Supersized