Mit Bochum in den UEFA-Cup. mit Union zum Aufstieg: Michael Bemben

25.05.2014

Der eine Unioner kommt, der andere geht: Während Marco Gebhardt seine B-Junioren am 7.6.14 im Finale des Sachsenpokals coacht, können wir mit Michael Bemben einen „eisernen“ Neuzugang vermelden.


Der gebürtige Pole folgte 2007/2008 seinem ehemaligen Essener Trainer Uwe Neuhaus nach Berlin, schaffte dort zunächst die Qualifikation für die neu gegründete dritte Profiliga und anschließend den Aufstieg in die Zweite Liga. Mit starken Leistungen hatte er erheblichen Anteil am Erfolg des Berliner Kultclubs. Mit 34 Jahren ging er als „Oldie“ zurück zu seinem Heimatverein Górnik Zabrze in die höchste polnische Liga. Im Juni 2013 beendete er eigentlich seine aktive Laufbahn aufgrund anhaltender Knieprobleme.

Zuvor war der Flankenläufer unter anderem für die VfL Bochum aktiv und erreichte in der Saison 2003/2004 sensationell mit einem 5. Platz die UEFA-Cup-Qualifikation.

Wir freuen uns auf „Bogusz“, der aus Bochum zu uns nach Berlin anreisen wird.

Auf Marco Gebhardt müssen die Zuschauer bei geBALLt gegen ARMUT leider verzichten. Der Mann, der 2010 zusammen mit Michael Bemben die "Eisernen" verließ, steht am 7.6.14 an der Seitenlinie von Dynamo Dresden, wenn seine Jungs im  B-Junioren-Landespokal gegen den RSB Leipzig antreten. Wir drücken Marco doe Daumen und hoffen, er ist 2015 mit dabei.

Fun Supersized