Der Weltpokalsiegerbesieger

13.05.2014

Es gibt wenige Spieler, die so eng mit dem FC St.Pauli verbunden sind wie Thomas Meggle. 1997, im Alter von 22 Jahren, zog es den Mittelfeldakteur aus seiner Heimat Bayern in den hohen Norden.

 

Nach einem kurzen Intermezzo bei 1860 München um die Jahrtausendwende, etablierte er sich bei den Hamburgern und stieg mit ihnen 2001 in die 1.Bundesliga auf. Dort war er zwar mit 10 Toren und weiteren 4 Vorlagen Toptorschütze seines Vereins, aber auch er konnte den Abstieg nicht verhindern. Doch in dieser Saison schlug man den frisch gekürten Weltpokalsieger FC Bayern München (Meggles Heimatstadt) und kürte sich zum Weltpokalsiegerbesieger. In dem Spiel trug Meggle ein wichtiges Tor bei. Um weiterhin höchstklassig zu spielen, wechselte er zum FC Hansa Rostock und absolvierte dort in 3 Saisons über 40 Bundesligaspiele bis er zur Saison 2005/06 zurück zu seiner großen Liebe St. Pauli wechselte, die er ein Jahr später zurück in die 2.Bundesliga führte. Dort blieb er bis 2009 trotz wenig Spielanteilen als wichtiger Mannschaftsteil dabei, bis er verletzungsbedingt seine Karriere beendete. Er wechselte direkt in den Trainerstab und war 2012 kurzzeitig Interimstrainer der Kiezkicker. Seit dieser Saison ist er Trainer der U23 und bleibt wohl auch noch sehr lange verbunden mit dem Verein. Wir freuen uns auf den Weltpokalsiegerbesieger Thomas Meggle!

Fun Supersized