Dem Fußballgeschäft den Rücken gekehrt: Christian Beeck

12.05.2014

Ein weiteres Highlight für die Berliner Mannschaft: Der Ex-Unioner Christian Beeck wird am 7.6.14 unsere Hauptstadtelf verstärken.



Mit acht Jahren schnürte der gebürtige Rathenower zum ersten Mal die Stiefel für Union Berlin, wo er nach seinem Weggang 1990 drei Jahre später erneut anheuerte. Sportlich lief alles bestens bei den „Eisernen“, doch finanzielle Probleme verhinderten den Aufstieg in die Zweite Bundesliga. Beeck wechselte 1995 zu Hansa Roststock und rockte mit einem überraschenden Platz 6 die Bundesliga. Über Düsseldorf kam er schließlich zu Energie Cottbus, wo er als Mannschaftskapitän großen Anteil am sportlichen Aufschwung der Lausitzer hatte.

Nach 70 Bundesliga- und 111 Zweitligaspielen beendete Beeck seine aktive Karriere und arbeitete anschließend als Sportdirektor bei Union Berlin und Energie Cottbus. Er kündigte an, nicht wieder ins Fußballgeschäft zurückkehren zu wollen. Für die Legendenmannschaft des FC Union und für geBALLt gegen Armut ist er am Start.

Fun Supersized