Rot-weisse Kapitänsbinde aus Liebe zu Union

08.05.2014

In den letzten zwei Tagen ging es Schlag auf Schlag: Gleich vier Neuzugänge können wir vermelden. Den ersten stellen wir euch heute vor: Mike Rietpietsch.

 

Mit Bayer Leverkusen wurde der gebürtige Eberswalder 1997 Vizemeister, nachdem er seine Profikarriere 1993 bei Union Berlin gestartet hatte und 40 Einsätze für die „Eisernen“ absolvierte. Wenn er bei seinen anderen Stationen die Kapitänsbinde trug, hatte sie immer die Farbe rot-weiß – aus Verbundenheit zu seinem alten Club. Fortuna Düsseldorf, SC Freiburg, VfL Bochum, Rot-Weiß Oberhausen, MSV Duisburg, Holstein Kiel, Wuppertaler SV Borussia, Bonner SC waren seine Folgevereine, bis „Riete“ 2012 in seinem Wohnort Ratingen seine Laufbahn beendete.

Fun Supersized