Von Berlin nach Chicago: Karl Heinz Granitza

 

16.03.2014

Als Torschützenkönig der zweiten Liga wechselte er 1976 zu Hertha BSC. Hier schoss sich Karl Heinz Granitza mit 34 Toren in 73 Bundesligaspielen in die Herzen der Fans.

 1979 wechselte nach Chicago und feierte dort riesige Erfolge. Neben Franz Beckenbauer ist er der einzige deutsche Fussballer, der einen Platz in der National Soccer Hall of Fame hat. Wir freuen uns auf "Ellis" bei geBALLt gegen ARMUT.

 

Fun Supersized